Flyer_Digitalisierungsberatung_Hansalinie_v

Der Wachstumsregion Hansalinie e.V. fördert seit August 2020 (Mitglieds-)Unternehmen mit seinem eigenen Impulsberatungsformat  „Digitalisierungsberatung Hansalinie“. Den Beratungsschwerpunkt bilden digitale Prozesse rund um den unternehmenseigenen, individuellen Auftragsdurchlauf.

Und die bisherige Resonanz lässt sich sehen. Nach über 30 durchgeführten Impulsberatungen wurden, trotz der im Frühjahr 2021 ausgebrochenen Corona-Pandemie, vermehrt Digitalisierungsprojekte in den beratenen Unternehmen initiiert. Die Ausrichtung der Projekte reicht dabei von der Aufnahme bestehender Ist-Prozesse über die Auswahl geeigneter ERP- und Dokumentmanagementsysteme bis zur Einführung einer digitalen Zeiterfassung. Vereinzelt konnte dabei auf bundes- und landweite Fördermöglichkeiten zurückgegriffen werden.

Um einen Beratungstermin möglichst effizient und ergebnisorientiert zu gestalten, sollten interessierte Unternehmen die Teilnahme durch Ihre Geschäftsführenden oder durch leitendes Personal gewährleisten. Hierdurch soll eine erfolgreiche Umsetzung der Beratungsergebnisse erreicht werden. Weiterhin muss ein zur Verfügung gestellter Fragebogen zur ersten Bestandsaufnahme durch die teilnehmenden Unternehmen ausgefüllt werden. Wenn sich bereits erste Digitalisierungsprojekte in den Unternehmen anbahnen, dann kann der Beratungstermin ebenfalls von Vorteil sein.


Fördergegenstand

  • Einmalig geförderte Impulsberatung mit dem Schwerpunkt „Digitale Prozesse“ durch das Institut für Produktion und Logistik (Logis.Net) der Hochschule Osnabrück anhand des nachfolgenden Ablaufs:
Ablauf Digitalisierungsberatung


Fördergebiet

  • Regionales Gebiet des Vereins Wachstumsregion Hansalinie: Landkreise Cloppenburg, Diepholz, Oldenburg, Osnabrück und Vechta


Förderempfänger

  • Mitgliedsunternehmen
  • Kleine und mittlere Unternehmen nach den KMU-Kriterien der EU


Beratungsstand (Juni 2022)

0
Durchgeführte Beratungen
0
Ausstehende Beratungen
0
Aufgebrachte Mittel

Ansprechpartner

Herr Bauer ist Ansprechpartner zu den Themen der regionalen Initiative „Digitale Schlüsseltechnologien“ und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Tel.: 04471/15-408

Fax: 04471/7903

E-Mail: p.bauer@lkclp.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht







    Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden nach Erledigung gelöscht. Auf unsere Datenschutzerklärung (Nr. 4) weisen wir hin.