Netzwerk Lebensmittel- & Ernährungswirtschaft

Das Ernährungsgewerbe der Wachstumsregion Hansalinie beschäftigt über 24.000 Arbeitnehmer.

Die Branche ist ein Kernbereich der regionalen Wirtschaft mit hoher Wettbewerbsfähigkeit und überdurchschnittlicher Beschäftigungsentwicklung. Neben der starken Landwirtschaftlichen Produktion insbesondere von Geflügel und Schweinen, hat sich hier eine hochqualifizierte Weiterverarbeitung in der Ernährungsindustrie mit vielfältigen vor- und nachgelagerten Dienstleistungen entwickelt.

Der Netzwerkaufbau in dieser Branche wird organisiert durch den Landkreis Vechta.

Bei diesem Netzwerkaufbau kann sich der Landkreis Vechta auf so wichtige regionale Organisationen und Kompetenzträger abstützen wie das Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland, das Niedersächsische Kompetenzzentrum für Ernährungswirtschaft NieKE sowie das Deutsche Institut für Lebensmitteltechnik DIL.

Als Unternehmensvertreter im Vorstand hat sich Herr Ewald Drebing, Geschäftsführer der Moorgut Kartzfehn von Kameke GmbH & Co. KG aus Bösel bereit erklärt, den Aufbau des Netzwerkes beratend zu begleiten.

Kurs Zukunft 2020

Das Netzwerk Lebensmittel- & Ernährungswirtschaft der Wachstumsregion Hansalinie unterstützt seit dem Jahr 2017 das Projekt „KURSZukunft“ im Rahmen des „Regionalen Fachkräftebündnisses Nordwest“. Im Jahr 2019 wurde die Kooperationsinitiative Schule-Wirtschaft „KURSZukunft“ in die Initiative „KURSZukunft2020“ überführt.

KURSZukunft2020 weitet das bestehende Kooperationsprogramm aus 18 Lernpartnerschaften zwischen Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft und benachbarten Schulen in den Landkreisen Cloppenburg, Diepholz und Vechta (KURSZukunft 2017-2018) auf das gesamte Gebiet der Hansalinie aus. Geplant ist der Aufbau von insgesamt 6 weiteren KURSZukunft2020 – Lernpartnerschaften in allen Landkreisen des Gebietes der Hansalinie sowie in der Stadt Osnabrück.

Neben dem Aufbau neuer Lernpartnerschaften werden die bestehenden Lernpartnerschaften intensiv begleitet, unterstützt und stabilisiert. Partner des Projektes sind die Landesinitiative Ernährungswirtschaft Niedersachsen (LI FOOD) an der Universität Vechta, das Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland sowie die regionale Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Weitere Informationen:

Unter www.kurszukunft.de oder den Flyer herunterladen.

Kontakte

Universität Vechta Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA)
Driverstraße 22
49377 Vechta
Ansprechpartner: Anna Schaffrath
Telefon: 04441 – 15 812
Email: anna.schaffrath@uni-vechta.de
Institut Unternehmen & Schule GmbH
Dechenstraße 22
53115 Bonn
Ansprechpartner: Dr. Christoph Merschhemke
Telefon: 0228 – 68 46 965
Email: christoph.merschhemke@unternehmen-schule.de

Ansprechpartner

Frau Meller ist Ansprechpartnerin für das Netzwerk „Lebensmittel- & Ernährungswirtschaft“ und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Tel.: 04441/898-2606

Internet: www.landkreis-vechta.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht

    Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden nach Erledigung gelöscht. Auf unsere Datenschutzerklärung (Nr. 4) weisen wir hin.